Zurück zur Übersicht

Göttingen

Das ehemalige Postgrundstück am Rande der Göttinger Innenstadt wird gewerblich genutzt und ist uneinheitlich mit mehreren Gebäuden bebaut. Stadträumlich soll das Areal nun zum wichtigen Baustein des nordwestlichen Eingangs zur Göttinger Altstadt werden. Um es heutigen Nutzungsansprüchen gerecht weiterzuentwickeln, ist der Abriss der bestehenden Gebäude in Planung. Anschließend wird auf dem Grundstück ein gemischt genutztes Quartier aus Wohnen und wohnverträglichem Gewerbe entstehen.

Key Facts
  • Projekteinstieg

    2020
  • Grundstücksfläche ca.

    13.415 m2
  • Geplante Fertigstellung

    2024
  • Investitionsvolumen

    € 60 Mio.
  • Nutzfläche ca.

    20.000 m2